Medizin- Arzt- Pflege- und Rehabedarf a part of

                

 Medizinbedarf

Folgende Desinfektionsmittel sind Arzneimittel im Sinne des Arzneimittelgesetzes

B. Braun, Melsungen

Softasept® N / Softasept® N gefärbt:
Zusammensetzung: 100 g Lösung enthalten: Arzneilich wirksame Bestandteile: Ethanol (100%) 74,1 g, Propan-2-ol 10,0 g. Sonstige Bestandteile: Gereinigtes Wasser (Softasept® N gefärbt zusätzlich Povidon K 30, Citronensäure, Farbstoffe Gelborange S (E 110) und Azorubin (E 122)).

Anwendungsgebiete; Hautdesinfektion vor operativen Eingriffen, Punktionen und Injektionen.

Gegenanzeigen: Uberempfindlichkeit (Allergie) gegenüber Ethanol oder Propan-2-ol. Überempfindlichkeit (Allergie) gegenüber Gelborange S (E 110), Azorubin (E 122) oder einem der sonstigen Bestandteile von Softasept® N gefärbt ( nur Softasept® N gefärbt). Softasept® N ist für die Antiseptik von Schleimhäuten und zur Anwendung in unmittelbarer Umgebung der Augen nicht geeignet.

Schwangerschaft und Stillzeit: Bei sachgemäßen Gebrauch kann Softasep N während der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden.

Warnhinweise: Leichtentzündlich. Behälter dicht geschlossen halten. Von Zündquellen fernhalten. - Nicht rauchen! Nicht in offene Flamme sprühen! Nur zum äußerlichen Gebrauch bestimmt. VbF: B, 74,1 Gew.-% Ethanol, 10,0 Gew.-% Propan-2-ol, 14°C
Flammpunkt nach DIN 51755. Ausbringung max. 50 ml/m2.

Nebenwirkungen: Insbesondere bei häufiger Anwendung kann es zu Hautirritationen wie Rötung und Brennen kommen. Auch sind Kontaktallergien möglich. Die Farbstoffe Gelborange S (E 110) und Azorubin (E122) können Überempfindlichkeitsreaktionen hervorrufen (nur Softasept® N gefärbt).